Books by Joseph Hedgecock

The books below should help you to develop a love relationship with God.
To order any of our material, please use our orderform. Thank you.

 

Wach Auf! Die Zeit läuft ab. Band II

Wach Auf Band II

WACH AUF! DIE ZEIT LÄUFT AB, BAND II ist das zweite Buch in einer Serie darüber, wie man geistliche Fundamente legen, auf ihnen bauen und geistlich aufwachsen kann.

 

 

Inhaltsverzeichnis

Einleitung 1
Kapitel 1 Wer bist du? 18
Kapitel 2 Kehre zurück zum Garten Eden 36
Kapitel 3 Die ersten Werke 57
Kapitel 4 Hoffnungen und Träume 71
Kapitel 5 Bewirke deine Rettung 87
Kapitel 6 Jetzt im Königreich leben 107
Kapitel 7 Die Freude an meiner Errettung 122
Kapitel 8 Was darf ich 'Tun' und 'Nicht Tun' im Königreich 142
Kapitel 9 Die Bedeutung der Herrschaft 149
Kapitel 10 Die drei Zeugen 177
Kapitel 11 Urteilen und Richten 204
Kapitel 12 Den Fallen satans entkommen 219
Kapitel 13 Übliche Taktiken des feindes 238
Kapitel 14 Der Kampf um deine Gedanken 247
Abschließende Anmerkungen 259

 

Einleitung

Als ich anfing, an WACH AUF! DIE ZEIT LÄUFT AB; BAND II zu arbeiten, hatte ich gemischte Gefühle. Für mich ist es nicht genug zu hören,was Gott durch den Geist spricht undwarum Er es spricht. Ich muss das Herz Gottes spüren, damit ich weitergeben kann, was Er mir für Seine Kinder offenbart hat.
Ich bin gesegnet, dass Er mich angewiesen hat, dieses Buch zu schreiben. Gleichzeitig bin ich auch betrübt darüber, dass Er so lange damit gewartet hat. Ich habe Gott gefragt, welches Seine Gründe für die Verzögerung sind. Er sagte, Die Mehrheit derer, die bereits WACH AUF! DIE ZEIT LÄUFT AB; BAND I gelesen haben, haben es dem Heiligen Geist nicht erlaubt, ihr geistliches Fundament solide zu legen. Sie haben sich geweigert, ihre eigene Herrschaft aufzugeben und werden Mir nicht mit ihrem ganzen Herzen vertrauen. Sie haben dem Heiligen Geist nicht gestattet, die Gründe aufzudecken, warum sie Mir nicht vertrauen. Viele sind entschlossen, eher die Lügen zu glauben, die satan in ihre Herzen gesät hat, als dass sie die Wahrheit glauben. Dies betrübt den Geist Gottes. Andere haben sich angestrengt, dem Heiligen Geist zu erlauben, sie zu lehren, einige mit ziemlich guten Ergebnissen, andere dagegen mit nur geringem Erfolg.
Wenn du BAND I noch nicht gelesen hast, rate ich dir ernsthaft, dies zu tun, bevor du beginnst, dieses Buch zu lesen. Folge dessen Anweisungen sorgfältig. Das wird dir helfen, ein solides geistliches Fundament in deinem Leben zu errichten. Danach lese dieses Buch mit der Erwartung, dass diese Fundamente sich vertiefen und gestärkt werden. Du kannst erwarten, ein beständiges geistliches Wachstum zu sehen.
 
Sei ermutigt
All denjenigen unter euch, die beständig in dem Bestreben waren, ein solides geistliches Fundament zu legen, seid ermutigt. Wenn du nicht aufgibst, es zu versuchen, auch wenn du manchmal versagst, wirst du satan dazu zwingen, dir seine Zugänge zu offenbaren. Du wirst anfangen, die Gedanken zu erkennen, die er in deinen Verstand bringt, welche dich dazu veranlassen zu zweifeln oder dich fehlleiten auf Wege, die richtig erscheinen.
Der Heilige Geist wird dir zeigen, wie du jeden Stolperstein in ein Sprungbrett verwandelst.
WACH AUF! DIE ZEIT LÄUFT AB; BAND I war ausgerichtet auf Wahrheiten, die dein geistliches Fundament legen. In BAND II liegt der Fokus darauf, die Stärke deines geistlichen Fundaments zu bestätigen, darauf aufzubauen und aufzuwachsen.
Jesus Christus hat für dich den Weg bereitet, das ewige Leben zu erben (Johannes 17,1-3). Ich habe dies schon oft erwähnt, es ist eine gute Idee, es erneut zu betrachten. Schlage diese Bibelstellen nach, und bitte den Heiligen Geist, dir mehr Offenbarung über die Gabe des ewigen Lebens zu geben. Bereits während du in diesem Leben bist, kannst du die Ewigkeit mit dem Vater und Seinem Sohn genießen und Gottes Königreich erben.
Stelle niemals Vermutungen darüber an, wo du geistlich stehst. Stelle sicher, dass du im Geist bist, und bitte Ihn, dir zu zeigen, wo du stehst und wo noch nicht.
Wenn du erkennst, dass du geistlich kaum gewachsen bist, überwältigt dich satan vielleicht sofort mit Selbstverdammnis. er kann dir wahre Aussagen darüber vorlegen, wo du das Ziel verfehlt hast, aber höre ihm nicht zu! Der teufel sollte mit geistlichen Offenbarungen, Überführung oder Buße nichts zu tun haben! Weigere dich anzunehmen, was er sagt.
Es mag sein, du erkennst, dass satan dein Erbe gestohlen hat, weil du die Bequemlichkeit des Fleisches gewählt hast, anstatt den Preis zu bezahlen, Christus nachzufolgen. Vielleicht hast du Verluste erlitten, weil du geistlich gleichgültig geworden bist oder deine erste Liebe verlassen hast. Es wird Zeit, diese problematischen Bereiche anzugehen, weil die Zeit tatsächlich abläuft.
Es ist eine Sache, aus Unwissenheit Verluste zu erleiden, aber wenn du Gemeinschaft mit Gott genossen hast und diese dann eintauschst, um es deinem Fleisch bequemer zu machen, hast du den Lügen des teufels zugehört. Sei nicht wie Esau. Er verkaufte sein Geburtsrecht, weil er hungrig war. Als er erkannte, was er getan hatte, konnte er keinen Raum mehr zur Umkehr finden, obwohl er danach unter Tränen suchte (Hebräer 12,17). Warst du jemals wie Esau? Wirst du weiter wie Esau sein? Verkaufst du dein Geburtsrecht, damit sich dein Fleisch wohlfühlt?
Wie viel von deinem Erbe hat der feind dir gestohlen? Du hast vielleicht Wahrheiten gehört, sie aber ignoriert. In Hebräer 3,15 (LUT) steht, Wenn es heißt: „Heute, wenn ihr seine Stimmer hören werdet, so verstockt eure Herzen nicht , wie es bei der Verbitterung geschah“. Hast du dein Herz gegenüber der Stimme des Herrn verhärtet? Welche Verluste hast du auf Grund deiner Rebellion erlitten?
Wenn du vor dem Richterstuhl Christi stehen wirst, wird es zu spät sein. Du wirst gerichtet werden und ewigen Verlust erleiden. Ist es das, was du möchtest? Bitte beachte, dass ich nicht über Errettung spreche, sondern über den Verlust der ewigen Segnungen als eine Konsequenz deiner Treulosigkeit.
Wenn satan dich beraubt, bedenkst du dabei den Verlust in der Ewigkeit , oder bist du mehr interessiert an der jetzigen Welt? Wenn du dein Fleisch verleugnest, aber siehst, wie andere genießen, was Gott dich vielleicht nicht haben lässt, verkaufst du dann dein Erbe, damit du es jetzt bequemer hast? Die geistlichen Segnungen, die du aufgegeben hast, führen dazu, dass du in diesem Leben, wie auch im nächsten, Verluste erleidest.
Wurde dir ein Teil des Erbes gestohlen? Das ist eine einfache Frage. Es ist wichtig zu wissen, was du versäumst. Dieses Buch wird dir helfen, die Gründe herauszufinden, warum du nicht die Fülle dessen genießt, was Gott für dich hat.
 
Wichtige Anweisungen
Wenn du keine beständige Kommunikation mit Gott hast und Ihm nicht vollständig vertraust, kann Er nicht das Werk in dir tun, welches getan werden muss. Wenn dein geistliches Leben nicht korrekt funktioniert, möchtest du entweder nicht mit Gott unterwegs sein, oder du bist unwissend darüber, was Er alles für dich bereitgestellt hat.
WACH AUF! DIE ZEIT LÄUFT AB; BAND I wiederholt die Grundlagen für ein Leben mit Gott. Es war nie beabsichtigt, dass diese Anweisungen kompliziert sein sollten. Das Leben mit Gott ist einfach: glaube Ihm und gehorche Ihm, bis diese Grundlagen richtig in dir gelegt sind.
Ich ermutige dich, jede der Wahrheiten, die im BAND I genannt sind, zu prüfen und den Heiligen Geist zu bitten, dir folgende Fragen zu beantworten.
  • Verkaufe ich in irgendeiner Weise mein Erbe?
  • Genieße ich beständige Gemeinschaft mit Gott?
  • Erleide ich geistliche Verluste in meinem Leben?
  • Lasse ich mich von satan berauben, weil ich mich weigere, mich mit meinem Fleisch zu befassen?
  • Wie viel hat mich mein Fleisch in diesem Leben und in der Ewigkeit bereits gekostet?
Eines meiner Ziele ist es, die Zugänge aufzudecken, die satan benutzt, um Gottes Kinder, welche mit Ihm leben wollen, bei dem Bestreben zu behindern, mit Ihm zu wandeln. Gott ist auf unserer Seite, und Er möchte, dass wir in Seinem Königreich erfolgreich sind. Wenn wir das Werk, geistlich aufzuwachsen, nicht genießen, müssen wir die darunter verborgene Wurzel unserer eigenen Herrschaft prüfen. Der einzige Weg, dies zu erreichen, ist, heraus aus dem Fleisch und hinein in den Geist zu gehen. Der teufel ist ein listiger Betrüger, und er hört niemals auf mit seinen Bemühungen, von denen zu stehlen, die es ernst in ihrem Wandel mit Gott meinen.
 
Das größte Problem
Die meisten Gläubigen sind darin trainiert, sich auf ihren natürlichen Verstand zu verlassen, während sie versuchen, im Geist zu leben. 1.Korinther 2,14 (LUT) sagt, Der natürliche Mensch aber vernimmt nichts vom Geist Gottes; es ist ihm eine Torheit, und er kann es nicht erkennen, denn es muss geistlich beurteilt werden. Diese Wahrheit wird sich niemals ändern.
Ich lehre oft über 1.Korinther 2, denn es ist essentiell notwendig, den Unterschied zwischen dem natürlichen und dem geistlichen Menschen zu verstehen. Du musst erkennen, dass du mit deinem natürlichen Verstand Gottes Wahrheit niemals erfassen wirst.
Es ist notwendig, im Geist zu sein, um die Wahrheit zu verstehen. Deine Verantwortung ist es, mit Gottes Wort übereinzustimmen und die notwendigen Anpassungen vorzu-nehmen, um Ihm zu gehorchen. Hierfür ist es erforderlich, deine Sünde zu bekennen, Buße zu tun und dich in den Geist hinein zu bewegen.
 
Deine Haltung zur Überführung
WACH AUF! DIE ZEIT LÄUFT AB; BAND I ist sehr einfach geschrieben, aber du wirst definitiv überführt werden, während du es liest. Viele Christen fühlen sich durch die Wahrheiten im Buch überwältigt. Aber, statt begeistert über die Möglichkeit zur Buße zu sein, reagieren sie aus ihrem natürlichen Verstand heraus und widerstehen der Überführung.
Die meisten Gläubigen sind nicht darin unterwiesen worden, mit Überführung umzugehen und von ihren Sünden frei zu werden. Ihnen ist nicht beigebracht worden, wie sie von den Lügen, die sie glauben, Buße tun können, um danach ihren Glauben in die Wahrheit freizusetzen. Viele glauben, Überführung sei eine negative Erfahrung. Sie denken, Überführung bedeutet, dass Gott über sie verärgert ist. Diese falsche Vorstellung macht es ihnen unmöglich, die Wahrheit zu hören und umzukehren.
Gott ist nicht wütend auf dich, wenn Er dich überführt. In Wahrheit trifft genau das Gegenteil zu. Dein Vater züchtigt dich, weil Er dich liebt (Hebräer 12,6). Er weist jeden Sohn zurecht, den Er aufnimmt. Wenn du nicht zurechtgewiesen wirst, wirst du als unrechtmäßiges Kind angesehen (Hebräer 12,7-8). Überführung ist ein gewaltiger Segen, weil sie zur Buße führt. Das Bekennen der Sünde und die Umkehr bringen dich in den rechten Stand mit Gott zurück.
WACH AUF! DIE ZEIT LÄUFT AB; BAND II beabsichtigt, die einfachen Fundamente aus BAND I zu nehmen und Gläubige dazu zu ermutigen, Täter des Wortes zu sein. Es wird Zeit, auf den Fundamenten aufzubauen, die der Heilige Geist in deinem Leben gelegt hat. Selbst wenn du nur einer oder zwei Anweisungen folgen wirst, wird Wachstum stattfinden. Du wirst anfangen, die Segnungen zu erkennen, die Überführung in dir produzieren kann.
Wenn du überführt wirst und von einer Sünde Buße tust, gibt Gott dir Augen, um viele andere Wahrheiten zu sehen, denen du nicht gehorchst. In Matthäus 13,16 steht, du bist gesegnet, wenn du Augen zu sehen und Ohren zu hören hast, was der Geist sagt. Wie ich schon erwähnt habe, denken viele Christen, Überführung sei ein Fluch und nicht ein Segen, und so widerstehen sie der Wahrheit, die sie überführen soll, und hören nicht mehr zu. Was glaubst du bezüglich Überführung? Wenn du glaubst, Überführung ist negativ, dann frage dich, woher der Ursprung dieses Glaubens kommt? Es kann nicht von Gott sein!
 
Wer ist das Problem?
In 2.Timotheus 4,3 steht, dass in den letzten Tagen die Menschen gesunde Lehre nicht hören wollen. Die Segnungen, die damit einhergehen, ein Christ zu sein, wollen sie haben, aber nicht die Verantwortlichkeiten. Die Welt von heute tendiert immer mehr in Richtung Verantwortungslosigkeit. Niemand möchte verantwortlich sein für das, was er tut. Dieses Problem hat auch die Kirchengemeinde infiltriert. Viele Menschen sagen, Ich bin nicht das Problem. Ich bin nicht schuld. Sie beschuldigen den teufel, den Pastor oder jemand anderen, anstatt die Verantwortung für sich selbst zu übernehmen.
Jeder von uns wird einmal vor dem Richterstuhl Christi stehen. In Römer 14,12 (ELB) lesen wir , Also wird nun jeder von uns für sich selbst Gott Rechenschaft geben. Du und ich, wir werden Rechenschaft ablegen für unser Leben. Du kannst damit weitermachen, die Wahrheit zu ignorieren, aber es wird einen hohen Preis kosten, wenn du das tust. Der Überführung zu widerstehen, kostet dich in der Gegenwart dein Erbe, weil es dir dadurch gestohlen wird, und ebenso kostet es dein Erbe in der Ewigkeit.
Wenn du eine zutiefst erfüllende Beziehung mit dem Vater haben möchtest, ist es dumm, genau der Sache auszuweichen, die diese Beziehung erst ermöglicht. Wenn du eine höhere geistliche Ebene erreichen möchtest, ist es unerlässlich, Überführung anzunehmen, denn sie ist ein wichtiger Teil des Lernprozesses.
Du wirst das genießen, wofür du bereit bist, den Preis zu bezahlen. Du wünschst dir vielleicht, dein Erbe im Königreich Gottes zu besitzen, aber du bist unwillig, die Bedingungen zu erfüllen, um es zu empfangen. Manchmal möchtest du die Verantwortlichkeiten nicht tragen. Es wird Zeit, ehrlich mit dir selbst zu sein und Buße zu tun.
 
Zwei grundlegende Bedingungen
Ich predige oft über die Furcht des Herrn und die Unterordnung unter die Herrschaft von Jesus Christus. Die meisten Christen wollen weder über die eine noch über die andere Wahrheit etwas hören. Beide hängen zusammen, denn wenn du den Herrn nicht fürchtest, wirst du dich Ihm niemals vollständig unterordnen. Du musst eine Ehrfurcht für unseren Herrn und Meister entwickeln.
Erkenne, wer der Herr ist und wie töricht es ist, gegen Ihn und Seine Ziele zu kämpfen. Die Furcht des Herrn ist allgemein definiert als: in Furcht versetzt sein, Alarm oder Schrecken, Angst haben, -überaus, Furcht, Terror (G#5401).Die Furcht des Herrn ist im Grunde eine heilige Ehrfurcht vor Gott, Seinen Wegen und Seinem Wort.
Wie lange wird Er solche Torheit hinnehmen? Die Zeit kommt, wenn alles erfüllt ist und Gottes Kelch des Zorns überfließen wird (Offenbarung 14,10). Über Generationen hinweg hat sich dieser Kelch gefüllt. Auch wenn niemand es glauben möchte, die Zeit wird kommen, in der es nicht mehr möglich sein wird, Buße zu tun. Es wird zu spät sein.
Wenn du die Offenbarung liest, bekommst du einen Einblick in das, was geschehen wird, wenn der Zorn des Vaters ausgegossen wird. In einem einzigen Moment wird Er die Himmel und die Erde zerstören. Das ist derselbe Gott, dem wir misstrauen und den wir mit unserer Rebellion verspotten. Wie töricht können wir sein? Wir entehren Ihn, missbrauchen Seinen Heiligen Namen und verhalten uns, als ob es keine Konsequenzen für solchen Hochmut gäbe.
 
Bist du ein Erbe?
Wenn du ein Kind Gottes bist, bist du ein Erbe Seines Königreichs. Dir ist die Möglichkeit gegeben, bereits jetzt Gottes Königreich zu genießen. Dies ist eine einfache, aber tiefgehende Wahrheit.
In Römer 8,16-17 (LUT) heißt es, Der Geist selbst gibt Zeugnis unserem Geist, dass wir Kinder Gottes sind. Sind wir aber Kinder, so sind wir auch Erben, nämlich Gottes Erben und Miterben Christi, wenn wir denn mit Ihm leiden, damit wir auch mit zur Herrlichkeit erhoben werden.
Als Erben von Gott sind wir auch Miterben mit Christus. Jeder, der Jesus Christus als Erretter angenommen hat, ist ein Erbe von Gottes Nachlass. In anderen Worten, Sein Erbe steht für uns zur Verfügung. Jedoch gibt es bestimmte Teile Seines Erbes, die Bedingungen haben. Wenn du dein Erbe genießen möchtest, musst du Seine Bedingungen erfüllen.
Die meisten Christen lesen nicht die zweite Hälfte von Römer 8,17, wenn wir denn mit Ihm leiden, damit wir auch mit zur Herrlichkeit erhoben werden. Dieser Teil der Schriftstelle erklärt eine Bedingung für die Verheißung. Für Christus zu leiden, erfüllt die Bedingung, zusammen mit Ihm verherrlicht zu werden.
Offenbarung 17,14 sagt, dass jene, die mit dem Herrn zusammen sind, wenn Er Krieg gegen das Tier führt, berufen, erwählt und treu sind. Offenbarung 2 und 3 gibt detaillierte Berichte über Segnungen und ewige Belohnungen für diejenigen, die überwinden.
Es ist offensichtlich, dass einige Verheißungen in Gottes Wort dann empfangen werden, wenn Seine Bedingungen erfüllt sind. Ich hoffe, du bist über die Möglichkeit begeistert, Gottes Bedingungen zu erfüllen und die Fülle deines Erbes zu empfangen .
In 2.Timotheus 3,12 (LUT) lesen wir, Und alle, die fromm leben wollen in Christus Jesus, müssen Verfolgung leiden. Dies ist eine weitere Verheißung mit Bedingung. Wenn du gottesfürchtig bist, wirst du auf irgendeine Weise Verfolgung erleiden. Wenn du leidest für Christus, wer erleidet denn dann tatsächlich die Verfolgung? Er tut es! Wenn du niemals verfolgt wirst, dann tut Er nicht sehr viel durch dich.
Dies ist ein ernüchternder Gedanke, halte also einige Momente inne, sinne nach und bete darüber.
Nimm dir etwas Zeit, diese Fragen zu beantworten, und frage den Herrn, ob es notwendig ist, in deiner Haltung oder deiner Bereitschaft, für Ihn zu leiden, Korrekturen vorzunehmen.
  • Habe ich jemals für Christus gelitten?
  • Wenn ich nicht für Ihn gelitten habe, warum nicht?
  • Wenn bisher niemand negativ darauf reagiert hat, wer ich als Christ bin, warum nicht?
  • Bin ich bereit dazu, dass der Herr eine Situation erlaubt, in der ich leiden könnte?
  • Wenn es auch nicht von mir erwartet wird, so sehr zu leiden wie jemand anderer, bin ich bereit dazu?
  • Bin ich bereit, um Seinetwillen verwundet zu werden?
  • Wenn ich für meinen Glauben kritisiert werde, bin ich in der Lage, im Geist zu bleiben?
  • Kann ich die Natur Christi durch mich scheinen lassen oder attackiere ich zurück?
  • Versuche ich mich davor zu schützen, dass es un-bequem werden könnte?
 
Verheißungen mit Bedingung
Für uns als Kinder Gottes sind viele Verheißungen autorisiert, die allerdings eine oder auch mehrere Bedingungen haben. Die meisten geistlichen Leiter lehren nicht über die Bedingungen zu diesen Verheißungen, so dass der Eindruck entsteht, es gäbe keine. Deshalb warten die Menschen auf Gott, dass Er Seine Verheißungen erfüllt und sind ärgerlich auf Ihn, wenn sie diese nicht empfangen.
Verheißungen Gottes, die an eine Bedingung geknüpft sind, wirst du niemals empfangen, solange du Seine Bedingungen nicht erfüllst. Du kannst deinem Pastor die Schuld geben, wenn er die Bedingungen nicht erklärt hat, aber das Problem liegt bei dir. Es ist deine Verantwortung, die Bedingungen zu lesen, anstatt lediglich auf die Verheißungen zu schauen.
In 2.Timotheus 2,15 steht, wir sollen studieren, um zu zeigen, dass wir rechtschaffen sind vor Gott. Dies muss offensichtlich gemäß der Anleitung des Heiligen Geistes geschehen. Du hast keine Entschuldigung, wenn du unwillig bist, so zu studieren, wie Gott es geboten hat.
 
Eine Betrachtung des Glaubens
Christsein basiert auf Glauben. Als Kinder Gottes sind wir verpflichtet, im Glauben zu leben, nicht im Schauen (2.Korinther 5,7). Der Glaube ist notwendig, um das Geschenk der Errettung zu empfangen und ebenso jeden anderen Segen von Gott. Dieses Prinzip allein macht den Unterschied des Christentums gegenüber allen anderen Religionen aus.
Viele Gläubige passen ihr Christsein an, so dass es mit dem übereinstimmt, was sie beweisen können. Sie eliminieren die Teile aus der Bibel, die sie nicht beweisen können. Selbst Theologen gehen durch die Bibel und hinterfragen, Hat Jesus das tatsächlich getan? Alles Übernatürliche in der Bibel verwerfen sie. Obwohl sie behaupten, Christen zu sein, glauben sie der Bibel nicht, wenn sie Dinge nicht überprüfen können.
Die Errettung ist auf Glauben gegründet, und ohne Glauben wird es nicht funktionieren. Du hast nichts getan, um die Errettung zu verdienen. Du kannst dich nicht entscheiden, errettet zu werden. In Johannes 6,44 (ELB) lesen wir, Niemand kann zu mir kommen, wenn nicht der Vater, der mich gesandt hat, ihn zieht; und ich werde ihn auferwecken am letzten Tag.
Glaube ist die Bedingung, um errettet zu werden. Gott gießt Seine Gnade auf jedermann aus, und jeder Mensch hat die Möglichkeit errettet zu werden. Jedem Menschen ist das Maß des Glaubens gegeben, das er braucht, um errettet zu werden (Römer 12,3). Gott hat alles, was wir brauchen, um zu Ihm zu kommen, zur Verfügung gestellt; den Glauben, durch welchen wir Gnade empfangen, inbegriffen. Unsere Aufgabe ist es, diesen Glauben wieder zurück in Ihn freizusetzen.
In 2.Korinther 13,5 (LUT) heißt es, Erforscht euch selbst, ob ihr im Glauben steht; prüft euch selbst! Oder erkennt ihr euch selbst nicht, dass Jesus Christus in euch ist? Wenn nicht, dann wärt ihr ja untüchtig? Die Verantwortung dafür, ob du durch Glauben lebst oder nicht, liegt allein bei dir. Niemand kann diese Entscheidung für dich treffen, und Gott wird dich nicht dazu zwingen, Ihm zu vertrauen.
Wenn du Probleme hast, Gott mit deinem ganzen Herzen zu vertrauen, musst du dich selbst prüfen, um zu sehen, ob du tatsächlich im Glauben stehst. Dies ist zu wichtig, als dass man es ignorieren könnte. Vertraust du deinem Vater, oder nicht? Bleibt dein Glaube unter allen Umständen beständig? Schwankt dein Glaube, wenn Gott nicht das tut, was du von Ihm erwartest?
Was das Unterpfand unseres Erbes betrifft, sind wir nicht auf die Erlösung, die Vergebung und das Empfangen des Heiligen Geistes begrenzt (2.Korinther 1,22). Gott arbeitet beständig daran, uns von jedem Hindernis in uns zu erretten. Er möchte alles, was uns geraubt wurde, wiederherstellen. (Für weitere Details darüber, deine Rettung zu bewirken, siehe Kapitel 5.)
In Galater 3,3 (ELB) steht, Seid ihr so unverständig? Nachdem ihr im Geist angefangen habt, wollt ihr jetzt im Fleisch vollenden? Bist du so unverständig, wie es die Galater waren? Nachdem du im Geist aus Glauben begonnen hast, änderst du dies und versuchst es im Fleisch zu vollenden? Versuchst du aus dir selbst heraus zur Reife zu kommen, ohne den Herrn zu suchen und Ihm zu gehorchen? Das ist es, was die meisten Christen tun.
Halte gerade jetzt inne, und prüfe dich selbst, um zu sehen, ob du im Glauben stehst. Sind deine Entscheidungen auf dem, was Gott zu dir sagt, gegründet? Lebst du im geistlichen Bereich, vertraust Ihm und tust, was Er sagt, sodass dir erlaubt ist, in Seinem Königreich zu agieren? Oder bist du im Fleisch, kontrolliert von deinen eigenen Überlegungen und Meinungen?
 
Im Glauben leben
Es ist aber der Glaube eine feste Zuversicht auf das, was man hofft, und ein Nichtzweifeln an dem, was man nicht sieht (Hebräer 11,1, LUT). 2.Korinther 13,8a (ELB) sagt, Denn wir vermögen nichts wider die Wahrheit. Du kannst dich entscheiden zu glauben, dass Gottes Wort nicht die Wahrheit ist, aber dein Unglaube ändert überhaupt nichts. Du kannst gegen die Wahrheit nichts tun.
In Römer 3,3-4 (SCH) lesen wir, Wie denn? Wenn auch etliche ungläubig waren, hebt etwa ihr Unglaube die Treue Gottes auf? Das sei ferne! Vielmehrerweist sich Gott als wahrhaftig, jeder Mensch aber als Lügner, wie geschrieben steht: „Auf dass du gerecht befunden werdest in deinen Worten und siegreich, wenn du gerichtet wirst.“ Machen all die Ungläubigen auf der Welt unseren Glauben an Gott unwirksam? Natürlich nicht!
Die meisten Christen scheitern, weil sie mit der Mehrheit gehen. In der heutigen Gesellschaft ist es so, dass, wenn die Mehrheit der Menschen glaubt, dass etwas richtig ist, es dann richtig sein muss. Es ist nicht richtig, wenn es nicht mit dem Wort Gottes übereinstimmt. Dies ist ein Beweis für Unglauben, aber Unglaube beeinflusst nicht die Wahrheit.
Das Wort Gottes ist Wahrheit. Ich spreche nicht über unsere Interpretation darüber, was das Wort sagt, sondern über die Wahrheit, die der Autor dieses Buches als die Wahrheit bestätigt. Jede Lehrmeinung, die eindeutigen Schriftstellen widerspricht, ist eine Lüge. Diese Aussage mag dich vielleicht verärgern, aber es ist die Wahrheit.
Der Gerechte wird aus Glauben leben. (Römer 1,17b, Galater 3,11b und Hebräer 10,38a). Es gibt keine andere Option. Wenn du gerechtfertigt sein möchtest, musst du im Glauben leben. Wenn du dich selbst einen Christen nennst, aber nicht im Glauben lebst, bist du in den Augen Gottes nicht gerechtfertigt. Du wurdest gerechtfertigt im Moment deiner Errettung, und dies aus Gnade durch Glauben.
In dem Augenblick, als du deinen Glauben in Jesus und Seine Erlösung gesetzt hast, wurdest du aus dem Königreich der Finsternis heraus und in das Königreich des Lichts hineinversetzt (Kolosser 1,13). Du warst gerechtfertigt
(Römer 5,1).
Die grundlegende Definition von gerechtfertigt ist: so als ob ich niemals gesündigt hätte. Wenn du gerechtfertigt bist durch Glauben, hast du keine Flecken, Runzeln oder Fehler, denn du bist Teil der Braut (Epheser 5,27). Dies ist ein Werk des Glaubens, und die Rechtfertigung bleibt bestehen, wenn du weiterhin aus Glauben lebst.
Was ist die einfache Definition von Leben aus Glauben? Es bedeutet, Gott zu vertrauen, dass Er vertrauenswürdig ist zu tun, was Er sagt, dass Er tun wird. Es reicht nicht aus, nur dem zu vertrauen, was Er durch die Bibel sagt oder direkt durch den Geist. Du musst Ihm vertrauen!
Weil ich Gott vertraue, vertraue ich dem, was Er sagt. Ich habe kein Problem damit zu glauben, was Er sagt, denn ich fordere keine Erklärungen von Ihm. Ich möchte von Ihm hören, damit ich meinen Glauben praktizieren kann. Ist das die Art und Weise, wie du dich Ihm nahst?
Römer 3,28 (LUT) sagt, So halten wir nun dafür, dass der Mensch gerecht werde ohne des Gesetzes Werke, allein durch den Glauben . Die Menschen vermischen das Gesetz mit Glauben und tun gute Werke, um zu versuchen, die Rechtfertigung zu verdienen. Dieser Vers sagt, wir sind gerechtfertigt durch Glauben, ohne die Werke des Gesetzes. Unsere Gerechtigkeit ist in Christus allein.
In Römer 14,23 (LUT) steht , Wer aber dabei zweifelt und dennoch isst, der ist gerichtet, denn es kommt nicht aus dem Glauben. Was aber nicht aus dem Glauben kommt, das ist Sünde . Alles, was wir tun, was nicht aus Glauben kommt, ist Sünde. Der Glaube ist notwendig für die Errettung, und er ist der Ursprung für jedes Geschenk von Gott, im Jetzt und in der Ewigkeit.
In Jakobus 1,6-7 (LUT) lesen wir, Er bitte aber im Glauben und zweifle nicht; denn wer zweifelt, der gleicht einer Meereswoge, die vom Winde getrieben und gewebt wird. Ein solcher Mensch denke nicht, dass er etwas von dem Herrn empfangen werde. Wenn du Gott nicht im Glauben bittest, wirst du nichts von Gott empfangen. Glaubst du das? Zeigt dein Leben, dass du es glaubst?
 
Die Prüfung deines Glaubens
Jakobus 1,3 (LUT) sagt, und wisst, dass euer Glaube, wenn er bewährt ist, Geduld wirkt. Ein Teil der Definition von Bewährung ist: testen, Versuch, Vertrauenswürdigkeit (G#1383). Weil unser Glaube Wachstum und Stärke braucht, prüft Gott unsere Treue in alltäglichen Situationen. In Lukas 16,10 (LUT) steht, Wer im Geringsten treu ist, der ist auch im Großen treu; und wer im Geringsten ungerecht ist, der ist auch im Großen ungerecht.
Christen machen oft Fehler in diesem Bereich. Sie versuchen in etwas Wichtigem treu zu sein, aber praktizieren Treue nicht im Alltag. Du musst da beginnen, wo du bist. Erwähle es, Gott in den Bereichen zu vertrauen, an denen Er heute arbeitet. Suche Ihn für Anleitung. Gehorche dem, was Er sagt, weil du Ihn liebst. Beweise deine Treue, indem du Ihm in den kleinen Dingen deines Alltags vertraust.
In 1.Petrus 1,7 (ELB) steht , damit die Bewährung eures Glaubens viel kostbarer befunden wird als die des vergäng-lichen Goldes, das durch Feuer erprobt wird, zu Lob, und Herrlichkeit und Ehre, in der Offenbarung Jesu Christi. Bewährung ist definiert als: eine Prüfung, stillschweigend, Vertrauenswürdigkeit:- Prüfung, versuchen (G#1383). Kostbar bedeutet: wertvoll, das ist (objektiv) teuer, oder (subjektiv) ehrenvoll, geehrt, oder (im übertragenen Sinne) geliebt, liebenswert, ehrenhaft, (mehr oder am meisten) kostbar, mit gutem Ruf (G#5039).
Wenn du hoffst, Gott zu ehren und wie Christus zu werden, dann ist es notwendig, die Prüfung deines Glaubens zu erwarten und anzunehmen. Bist du voll Frieden und glücklich, wenn dein Glaube geprüft wird? Oder verlierst du deine Freude, wenn Gott Prüfungen bringt, um dich zu vervollkommnen?
In Jakobus 1,2-4 (LUT) heißt es, Meine lieben Brüder, er achtet es für lauter Freude, wenn ihr in mancherlei Anfechtungen fallt, und wisst, dass euer Glaube, wenn er bewährt ist, Geduld wirkt. Die Geduld aber soll ihr Werk tun bis ans Ende, damit ihr vollkommen und unversehrt seid und kein Mangel an euch sei. In dieser Schriftstelle bedeutet Anfechtungen: unter Beweis stellen (durch Erproben (von Gott), Erfahrung (vom Bösen), Aufforderung, Disziplin oder Provokation), stillschweigend, Widrigkeiten, Versuchung (G#3986).
Gott-geplante Prüfungen setzen dein Erbe frei. Wenn Menschen um Geduld beten, dann bitten sie Gott eigentlich um Prüfungen, denn das entwickelt Geduld. Nachdem Geduld bewirkt ist, wirst du vollkommen und vollendet sein (ELB). Wenn dein Glaube schwankt, wirst du nichts von Gott empfangen (Jakobus 1,6-7). Das ist es, was das Wort sagt, warum es also nicht glauben?
Dir ist geboten, den Herrn zu lieben mit deinem ganzen Herzen. Wenn du dir wünschst, dich in höheren geistlichen Ebenen zu bewegen, muss dein Glaube funktionsfähig sein. Wenn dein Glaube nicht funktioniert, gilt es herauszufinden, warum; dann tue Buße und führe die notwendigen Korrekturen durch.
Habe keine Angst, wenn der Herr ein wenig Druck zulässt und du strauchelst. Während sich dein Glaube vertieft, werden neue Bereiche deines Erbes offenbar werden. Glaube ist der Schlüssel für einen Wandel in der Fülle dessen, was für dich zur Verfügung steht. Dieser Prozess wird während deines gesamten Christenlebens weitergehen. 2.Korinther 3,18 (ELB) sagt, Wir alle aber schauen mit aufgedecktem Angesicht die Herrlichkeit des Herrn an, und werden so verwandelt in dasselbe Bild von Herrlichkeit zu Herrlichkeit, wie es vom HERRN, dem Geist, geschieht.

 

 

Kapitel 1

Wer bist du?

Prüfe dich selbst
2.Korinther 13,5 (LUT) sagt, Erforscht euch selbst, ob ihr im Glauben steht, prüft euch selbst; oder erkennt ihr euch selbst nicht, dass Jesus Christus in euch ist? Wenn nicht, dann wärt ihr ja untüchtig. Dieser Vers ist ein Gebot und kein Vorschlag.
Die meisten Christen prüfen sich selbst aus der Position des guten Herrn. Sie sagen, Ich gehe zur Kirche, und ich tue gute Werke. Ich muss ein guter Christ sein. Sie beurteilen sich selbst als gut, können aber komplett getäuscht sein.
Wenn Gott dich mit Ohren segnet, die Wahrheit zu hören, wirst du das, was du glaubst, in anderer Weise betrachten als zuvor. Anstatt Dinge mit deinem natürlichen Verstand zu verarbeiten wirst du Offenbarung vom Heiligen Geist empfangen.
Wir lesen in 1.Korinther 2,14 (LUT), Der natürliche Mensch aber vernimmt nichts vom Geist Gottes; es ist ihm eine Torheit, und er kann es nicht erkennen; denn es muss geistlich beurteilt werden. Dein natürlicher Mensch kann die Dinge des Geistes nicht verstehen. Wenn du entscheidest, was eine Bibelstelle bedeutet, dann betrügst du dich selbst.
 
Bist du weise oder töricht?
Der schnellste Weg, zu einem Toren und Lügner zu werden, ist, Gott zu widersprechen. Bist du weise in den Augen Gottes? Oder bist du ein Tor in den Augen Gottes? Bist du ein Lügner in den Augen Gottes? Wenn du mit dem übereinstimmst und dem gehorchst, was Gott sagt, dann bist du weise (Matthäus 7,24-25). Wenn du dem, was das Wort sagt, nicht gehorsam bist, bist du töricht (Matthäus 7,26-27). Du kannst in einem Moment weise sein und im nächsten töricht. Fleischliche Gläubige bewegen sich zwischen diesen beiden Positionen ständig hin und her.
Wenn du weise bist und dem gehorchst, was Gott sagt, wird geistliche Frucht anfangen, sichtbar zu werden. Veränderungen geschehen zuerst in deiner Haltung dem Herrn gegenüber; die Art und Weise, wie du denkst, verändert sich. Dies ist Teil des Prozesses, dem Heiligen Geist zu erlauben, Sein Werk in dir zu tun. Er verändert, was du glaubst, denkst und wie du handelst dahingehend, dass es mit dem Wort Gottes übereinstimmt.
Typisch für diejenigen, die aus dem natürlichen Reich heraus operieren, ist es, dass sie mit einer Schlussfolgerung beginnen, von der sie glauben, dass dies die Wahrheit ist. Wenn sie eindeutige Schriftstellen finden, die ihrem Glauben widersprechen, dann lehnt ihr Verstand diese ab. Sie passen das, was das Wort Gottes sagt, an, damit es mit dem übereinstimmt, was sie bereits entschieden haben zu glauben. Diese Täuschung ist heute in der Kirchengemeinde weit verbreitet. Vorgefasste Meinungen darüber, was wahr ist, werden dich jedes Mal täuschen.
Es ist die Aufgabe des Heiligen Geistes, dir die Wahrheit zu sagen. Von dir wird erwartet, dass du studierst, um dich als rechtschaffen zu erweisen vor Gott, ein Arbeiter, der sich nicht zu schämen braucht, der das Wort der Wahrheit in gerader Richtung schneidet (2.Timotheus 2,15, ELB). Dein natürlicher Verstand kann es nicht und wird nie in der Lage dazu sein, die Wahrheit richtig auszulegen.
Wahrheit wird offenbart und bestätigt durch den Geist Gottes. Alles, was du glaubst, sollte durch den Heiligen Geist bestätigt sein, bevor du deinen Glauben darin freisetzt. Erinnere dich: was du denkst zu wissen, hindert dich daran, das zu wissen, was Gott möchte, dass du weißt.
 
Der größte Stolperstein
Die Wahrheit, die die meisten Gläubigen straucheln lässt, ist, die Herrschaft von Jesus Christus aufzurichten. Tatsächlich ist das der größte Stolperstein für jeden Menschen. Du denkst vielleicht, dass nach all der Zeit Gott Seine Meinung darüber ändern würde, dies von Seinen Kindern zu verlangen.
Warum ist Gott so unnachgiebig? Weil Er Gott ist und Er sich nicht verändert (Maleachi 3,6a). Er ist unnachgiebig, denn Er hat immer Recht. Wir sind die Widerspenstigen. Nur weil wir denken, Recht zu haben, lässt uns dies noch lange nicht im Recht sein.
 
Wer bist du?
Wer bist du? Normalerweise würdest du aus dem Natürlichen heraus antworten. Ich bin ein Klempner. Ich bin ein Elektriker. Ich bin ein Lehrer. Ich bin ein Landwirt. Ich bin ein Prediger. Wir antworten gemäß dem, was wir denken, es sei über uns wichtig.
Vielleicht hast du eine Visitenkarte. Schreibst du darauf fünfzehn Dinge über dich, die nicht so wichtig sind? Höchstwahrscheinlich fügst du nur den höchsten Titel ein. Was denkst du, ist dein größter Titel? Basiert er auf dem natürlichen Reich oder auf dem geistlichen Reich?
Paulus und Petrus haben beschrieben, wer sie sind, als sie ihre Briefe adressierten. Sie begannen ihre Briefe mit den Worten, ein Diener des Herrn und Apostel von Jesus Christus (Römer 1,1, Titus 1,1 und 2.Petrus 1,1). Sie haben den Titel Diener des Herrn höher eingestuft als Apostel.
Erachtest du es als deine höchste Berufung, ein Diener Gottes zu sein ? Hat für dich das, was du selbst erreicht hast, mehr Wert als das, was Gott in dir getan hat? Jesus sagte in Markus 9,35 (ELB), Und er setzte sich, rief die Zwölf und er spricht zu ihnen: Wenn jemand der Erste sein will, soll er der Letzte von allen und aller Diener sein. Das war nicht die Antwort, die sie hören wollten. Wenn wir im Fleisch sind, wollen wir es ebenso wenig hören. Jesus sagte, dass diejenigen, welche die Diener von allen sind, den höchsten Rang in Seinem Königreich haben werden.
Dies ist das Gegenteil dessen, was die meisten Kirchen-gemeinden heute lehren. Es zeigt, wie erfolgreich satan darin war, Gottes Volk zu täuschen. Bist du ebenso getäuscht? Widerstehst du dem, ein Diener von allen zu sein? Was steht auf deiner geistlichen Visitenkarte?
Christen, die es bereitwillig annehmen, ein Diener zu sein, machen dem teufel Angst. Deine anderen Titel machen ihn nicht nervös. Wenn Jesus Christus der buchstäbliche und tatsächliche Herr deines Lebens ist, kann dich satan nicht besiegen. Im Königreich zu leben, erlaubt dir, ihn zu besiegen, und hilft gleichermaßen, ihn in anderen zu besiegen.
Wenn Gott dich anweist, etwas in Seinem Königreich zu tun, unterstützt Er dich in allem, was Er dir sagt, und der teufel weiß das. Ein Diener des Herrn ist der letzte Titel, von dem satan möchte, dass du ihn hast. Es ist ihm gleich, ob du ein Bischof bist oder einen Doktortitel der Theologie hast, solange du nur kein Diener des Herrn bist.
 
Wer möchtest du sein?
Möchtest du die Person sein, die dein Fleisch und satan wollen, oder die Person, die Gott will? satan möchte dich unwissend darüber halten, wer du in Gottes Königreich bist. er möchte, dass dein Glaube in das Negative freigesetzt wird. Wenn du mit Verdammnis kämpfst und glaubst, ein Versager zu sein, dann glaubst du, was satan sagt. Es ist ihm egal, ob du ein guter oder ein schlechter Herr bist, solange du nur nicht die Person bist, von der Gott sagt, dass du sie bist.
In 1.Korinther 12,18 steht, dass Gott jedes Glied in den Leib einsetzt, wie es Ihm gefällt. Gott allein entscheidet, wer du bist. Du hast keine Wahl. Dein Pastor, dein Hauskreis oder Ehepartner stimmen nicht darüber ab. Gott entscheidet. Deine einzige Wahl ist, ob du mit Ihm übereinstimmst oder nicht.
Wenn Gott auf dich schaut, dann sieht Er am Anfang bereits das Ende (Jesaja 46,10). Gerade jetzt bist du vielleicht noch in Samenform. Gott schaut auf die Saat in dir und weiß genau, wen und was dieser Same hervorbringen soll. Er pflanzt den Samen, welcher enthält, wer du auf Erden und in der Ewigkeit sein sollst. Die einzige Bedingung ist, dass du Seinen Anweisungen folgst.
So ist es auch, wenn Gott eine ausgewachsene Eiche in einer winzigen Eichel sieht. Alle notwendigen Bestandteile für eine ausgewachsene Eiche sind bereits im Samenkorn zu finden. Tatsächlich enthält die Saat das Erbgut für diese einzigartige Eiche. Gott sieht die unvergleichliche Persönlichkeit, zu der du bestimmt bist, selbst wenn du nur das Samenkorn sehen kannst.
Wer möchtest du in deinem Herzen wirklich sein? Möchtest du die Person sein, die dein Fleisch möchte, dass du sie bist? Diese Natur hat sich satan hingegeben, entweder bewusst oder unbewusst. Es ist die Natur, die im Baum der Erkenntnis des Guten und Bösen lebt. Die sündige Natur ist bereits von Gott gerichtet und verdammt. Ist es das, wer du sein möchtest? Deine Frucht offenbart die Sehnsucht deines Herzens, was also offenbart deine Frucht?
 
Wo lebst du?
In Römer 8,3 steht, alle Sünde ist verdammt im Fleisch. Du kannst nicht aufhören zu sündigen, während du im Fleisch bist . Ist es dort, wo du leben möchtest? Dein Fleisch ist bereits verdammt. Nur weil du gelegentlich gute Dinge weißt oder tust, bedeutet das nicht, dass du im Geist bist. Du bist lediglich auf der guten Seite des Baumes der Erkenntnis des Guten und Bösen, aber satan hat Zugang zu beiden Seiten dieses Baumes.
Was wir in diesem Leben tun, bestimmt unsere Belohnungen in der Ewigkeit. Gott gibt uns die Möglichkeit, Ihm jeden Moment jeden Tages zu dienen. Wir müssen den Unterschied verstehen zwischen dem, was zeitlichen Wert hat, und dem, was ewigen Wert besitzt. Dieses Verständnis wird unser Leben verändern.
Jede einzelne Sache, die du im Geist tust, hat Ewigkeitswert. Wenn du dasselbe im guten Teil der fleischlichen Natur tust, hat es nur zeitlichen Wert. Es wird verbrennen. Gehorsam gegenüber allem, was Gott veranlasst, wird eine Belohnung ernten. Es hat nichts mit der Handlung an sich zu tun. Wenn du Gott gehorchst, wenn Er dir sagt, du sollst das Geschirr abwaschen, wirst du eine ewige Belohnung empfangen. Wenn Er dir sagt, du sollst in einem fremden Land dienen, empfängst du eine ewige Belohnung.
Begrenze nicht deinen Gehorsam auf die Dinge, von denen du denkst, sie wären geistlich. Verherrliche den Herrn in allem, was du tust. Die Frage, die es zu stellen gilt, ist, Bringen meine Taten für Gott Ruhm und Ehre? Ruhm ist Ehre, die Gott gebührt, und Gott möchte für nichts die Ehre erhalten, was Er nicht tut. Er möchte sich durch dich zeigen, in jedem Bereich deines Lebens, aber niemand verdient es, dass Gott sich durch ihn offenbart.
Wenn du die Ehre für das nimmst, was Gott durch dich tut, dann beraubst du Ihn Seiner Ehre. Jesaja 48,11b (LUT) sagt, Ich will meine Ehre keinem andern lassen. In 2.Samuel 6,6-7 lesen wir, dass Usa auf der Stelle tot umfiel, als er die Herrlichkeit Gottes berührte. Es ist offensichtlich, dass das Berühren der Herrlichkeit Gottes ein schweres Vergehen ist.
 
Die Strategien des teufels
satan kommt als Engel des Lichts, um uns zu täuschen (2.Korinther 11,14). er verführt uns dazu, unseren natürlichen Verstand zu gebrauchen, um das Evangelium zu verstehen. Wenn er uns dazu verleiten kann, natürliche Lernmethoden anzuwenden, ist es leicht für ihn, uns durch Wege, die richtig erscheinen, gefangen zu setzen. Diese Methoden funktionieren nur in der alten Natur.
Wenn du in der neuen Natur lebst, ist jedes Werkzeug, das satan hat, nutzlos. er hat keinen Zugang, um dich zu zerstören. er kann nur Zugang durch eine Lüge bekommen, die er bereits in deinem Verstand etabliert hat. er hat keinen Zugang zu deinem Geist. Dies ist der Grund, warum der Kampf um den Sieg in deinen Gedanken stattfindet. Dies ist der Grund dafür, warum dir geboten ist, jeden Gedanken gefangen zu nehmen in den Gehorsam gegen Christus (2.Korinther 10,5). Du wirst satan nie besiegen, wenn du nicht erlaubst, dass deine Gedanken durch den Heiligen Geist verändert und erneuert werden.
Dein Geist wurde versiegelt, als du errettest wurdest (2.Korinther 1,22). Vor der Errettung hatte satan vollen Zugang zu deinem Verstand. Du hast dich ihm gefügt, entweder durch Ärger, Rebellion, Furcht oder irgendeine andere Sünde. Es könnten Wege gewesen sein, die richtig aussahen, aber auch Selbstgerechtigkeit.
er benutzt diese Zugänge in deiner fleischlichen Natur. Wenn er dich nicht davon abhalten kann, ein Kind Gottes zu werden, ist seine erste Priorität, dich davon abzuhalten, in Gottes Königreich aufzuwachsen. er wird fortwährend ver-suchen zu stehlen, zu töten oder zu zerstören (Johannes 10,10a).
Der teufel möchte nicht, dass wir etwas über das Königreich Gottes lernen, auch nicht über unser Erbe oder das Geschenk des ewigen Lebens. er möchte nicht, dass wir wissen, wer wir in Christus sind. er möchte nicht, dass wir die neue Natur verstehen und wie sie in uns entwickelt wird. er möchte uns unwissend halten über die Tatsache, dass Gott eine ursprüngliche, einzigartige Schöpfung in jedem von uns formt.
Zwei Königreiche existieren im geistlichen Raum: das Königreich Gottes und das Königreich der Finsternis. Du hast die Wahl. Du kannst wählen, in der alten Natur zu bleiben, aber diese Entscheidung hat Konsequenzen. In dieser Natur bist du geboren worden, aber du kannst diese Natur zurückweisen, dich in Christi Natur hinein begeben und das annehmen, von dem Gott möchte, wer du bist.
Gott hat dich erwählt, ehe du geboren wurdest. Gott hat bereits alles zur Verfügung gestellt, was notwendig ist, damit du die Person werden kannst, zu der Er dich in Seinem Königreich berufen hat. Es ist unmöglich, die Person zu sein, die du sein sollst, wie Gott es möchte, während du dich in der Adamsnatur befindest.
Eine der Täuschungen satans ist es, dich davon zu überzeugen, es gäbe eine dritte Wahl. er versucht, dich glauben zu machen, dass du doch gut bist, solange du gute Werke tust. Du bist nicht gut, denn es gibt keine dritte Wahl.
Deine Entscheidungen sind nicht böse, gut oder am besten. Sie sind böse oder am besten. Der Feind des Besten ist das Gute, nicht das Böse. Wenn du böse bist, weißt du, dass du falsch liegst. Wenigstens bist du darin aufrichtig. Wenn du getäuscht bist, glaubst du, dass du gut bist, aber das bist du nicht! Gerechtigkeit ist nur in Christus verfügbar.
 
"Groß" im Königreich Gottes
Der Herr sagte, der Geringste im Königreich ist größer als Johannes der Täufer (Matthäus 11,11). Johannes der Täufer lebte, bevor das Königreich durch den Heiligen Geist an Pfingsten offenbar wurde. Jesus sagte, der Geringste im König-reich ist größer als Johannes der Täufer.
Betrachtest du dich selbst im Leib Christi als bedeutungslos? Glaubst du nicht, was Jesus über dich sagt? Du bist Teil Seines Leibes. Er weiß, was dein Teil wert ist. Wenn du dich selbst als den Geringsten erachtest, ist dein Potential immer noch größer als von irgendjemandem, der außerhalb des Königreichs ist. Der Geist kam auf die Propheten der Vorzeit, aber Er lebt in dir.
Wenn du demütig bist, dann ist Jesus der absolute Herr deines Lebens. Er leitet jeden Schritt deines Lebens; deshalb hat jeder Schritt Ewigkeitswert. Jesus sagte in Lukas 19,17, dass diejenigen, die in kleinen Dingen treu waren, zu Herrschern über viele Städte gemacht werden. Wo du in der Ewigkeit regieren wirst, hat nichts damit zu tun, eine hohe Berufung zu haben. Es hat damit zu tun, die Person zu sein, zu der du berufen bist, sowie mit deiner Treue zu dieser Berufung.
Offenbarung 17,14 sagt uns, dass jene, die mit dem Lamm kommen werden, wenn Er mit dem feind Krieg führt, drei besondere Qualifikationen haben. Sie sind berufen. Sie sind eingeladen worden, ein bestimmter Teil des Leibes Christi zu sein. Sie sind erwählt. Sie haben Jesus erlaubt, sie in die Persönlichkeit zu verwandeln, zu der sie berufen sind. Sie sind treu darin, als diese Person in Seinem Leib tätig zu sein.
Diejenigen, die mit Ihm herrschen und regieren werden, müssen diese Bedingungen erfüllen. Treue wird nicht dadurch definiert, dass du einen erfolgreichen christlichen Dienst hast. Sie gründet sich vollständig darauf, dem konkreten Plan treu zu sein, den Gott für dich persönlich festgelegt hat.
 
Gib satan keinen Raum
Du gehörst nicht satan! er hat dich nicht geschaffen! Höre auf, dich mit der alten Natur zu identifizieren. Du bist die Person, von der Gott sagt, dass du sie bist, auch wenn Sein Werk in dir noch nicht abgeschlossen ist. Zu glauben, was Gott sagt, ist der Schlüssel, um die Fülle deines Erbes zu erreichen.
Es spielt keine Rolle, ob du weißt, wozu Gott dich berufen hat oder nicht. Es spielt sehr wohl eine Rolle, dass dein Klumpen Ton auf der Scheibe des Töpfers bleibt. Lässt du Ihn tun, was Er in dir tun möchte? Er hat eine klare Vorstellung davon, wer du bist, und Er entfernt alles, was nicht mit dem übereinstimmt, was Er bereits sieht. Sein Geist ist autorisiert, dich alles zu lehren, was du brauchst, um Seine Ziele für dich zu erfüllen.
Eines meiner Lieblingslieder ist Habe Deinen Weg, Herr. In einem Vers heißt es,
Habe Deinen Weg, Herr. Habe Deinen Weg.
Du bist der Töpfer, ich bin der Ton.
Forme mich und schaffe mich nach deinem Willen,
Während ich warte, hingegeben und still.
Vergiss nie, dass Gott in Vollendung sieht. Jesaja 46,10 sagt, Gott sieht das Ende bereits am Anfang. Wenn du dem Heiligen Geist hingegeben bist, kann weder satan noch irgendeine andere Macht in der Welt Gott daran hindern, das zu tun, was Er autorisiert hat. Es spielt dabei keine Rolle, ob du gerade erst begonnen hast oder dich dem Ende deines Lebens näherst. Bleibe einfach auf der Scheibe des Töpfers.
Wenn du auf der Scheibe des Töpfers bleibst und dich dem Herrn unterordnest, dann sieht Gott das Ergebnis deiner Entscheidung. Das Gegenteil ist ebenfalls wahr. Du wirst Verlust erleiden, wenn du Gott verweigerst, Sein Werk in dir zu tun. Hast du bereits Verluste erlitten? Jetzt ist die Zeit, dich zu demütigen, deine Sünde zu bekennen und Buße zu tun. Dies wird deine Zukunft dramatisch verändern.
 
Die Geschichte von Dr. Keith Jenkins
Dr. Keith Jenkins ist unser internationaler Koordinator und einer der apostolischen Geistlichen, die ich trainiert habe. Er kam nicht aus einem Zustand der Rebellion heraus, wie es bei mir der Fall war. Er war ein heißblütiger Pastor, während er seinen Doktortitel bekam. Er betete für Menschen, sah wie Menschen geheilt wurden und hat viele zum Herrn geführt. Er war berührt vom Geist des Herrn, und viele gute Dinge sind durch ihn geschehen.
Das Problem war, er war der Herr seines Dienstes, und er war stolz auf das, was er tat. Als er mich predigen hörte, konnte er nicht akzeptieren, dass alles, was er aus seiner eigenen Herrschaft getan hatte, verbrennen würde. Er sah die Frucht dessen, was durch ihn geschehen war, und es hatte für ihn einen Wert. Es war schwer für ihn, der Tatsache ins Auge zu sehen, dass seine eigenen Werke keinen Ewigkeitswert hatten.
Aaron Ross und ich hatten eine lange Konferenz in seinem Haus in Derby, England. Das Wohnzimmer des Hauses war sehr klein. Am ersten Abend kamen drei Leute: Keith, sein Vermieter und seine Verlobte, Louise. Weil am ersten Abend nur drei Personen gekommen waren, fragte ich den Herrn, ob wir die anderen Treffen absagen sollten. Er sagte, Nein. Keith hat zu dieser Konferenz eingeladen, und du wirst jedes Meeting abhalten, das er angesetzt hat. Fünf Tage lang habe ich gepredigt. Nach der ersten Einheit waren wir nur noch Aaron, Keith, Louise und ich.
Selbst nach fünf Tagen dachte er immer noch, sicherlich muss irgendetwas Gutes in all dem zu finden sein, was ich getan habe. Es hat nicht lange gedauert, bis Keiths Stolz offenbar wurde. Schließlich flehte er zu Gott und sagte, Ich kann nicht glauben, dass ich nichts getan habe, was einen Wert hatte. Da kam der Heilige Geist stark auf ihn, und Gott sprach klar und eindeutig. Alles, was du getan hast in Meinem Namen, ist wie schmutzige Lumpen in Meinen Augen (Jesaja 64,5). Es hat keinerlei Wert im Königreich.
Keith gab vollständig auf, und sein Herrschafts-Problem war von diesem Tag an vom Tisch. Es war leicht, ihn auszu-bilden, denn er hat nie zurückgeschaut. Er hat weitergemacht, um schließlich zum apostolischen Geistlichen eingesetzt zu werden. Er hat sich entschieden, die Wahrheit anzunehmen, seine Sünde zu bekennen und von Herzen Buße zu tun. Er war verführt worden, weil er mit den Menschen Zeit verbrachte, die als erwachsen galten. Dabei erlernte er Wege, die richtig erschienen.
 
Die neue Schöpfung
Paulus befürchtete, dass, nachdem er anderen gepredigt hatte, er selbst verworfen würde (1.Korinther 9,27). In der Amplified Bibel (klassisch) steht, Aber (wie ein Boxer) schlage ich meinen Leib (gehe hart mit ihm um, diszipliniere ich ihn durch Härte) und unterwerfe ihn, aus Angst, dass, nachdem ich anderen das Evangelium gepredigt habe und Dinge, die damit zusammen hängen, ich selbst untauglich werde (den Test nicht bestehen, unzulässig sein und abgelehnt als Fälschung). Er erkannte, dass es möglich war, wegen Untreue verworfen zu werden.
Wie sieht es bei dir aus? Hast du diese Art von Ehrfurcht vor Gott? Du kannst für deine alte Natur Entschuldigungen vorbringen. Du kannst die Wahrheit ignorieren, dass Gott alle Sünde ins Fleisch verdammt hat (Römer 8,3). Oder du kannst die Wahrheit glauben und umkehren.
Von dem Moment an, als du errettet wurdest, hat Gott mit dem Prozess begonnen, aus dir eine neue Schöpfung in Christus zu machen. In 2.Korinther 5,17 (SCH) lesen wir, Darum, ist jemand in Christus, so ist er eine neue Kreatur; das Alte ist vergangen, siehe, es ist alles neu geworden! Neue Kreatur bedeutet: ursprünglich gestaltet (ordnungsgemäß, die Handlung, indirekt auch, die Sache, buchstäblich oder im übertragenen Sinne), Gebäude, Schöpfung, Kreatur, Bestimmung (G#2937). Beachte, dass dieser Vers sagt, dass du in Christus neu wirst. Mache keine Karriere daraus, wenn alte Dinge vergehen. Bleibe in Christus, und empfange diese Verheißung!
Erwarte, dass dein Verstand erneuert wird, während er durch das Wasserbad des Wortes gewaschen wird (Epheser 5,26). Du kannst den Sinn Christi haben, obwohl du in der Vergangenheit fleischlich gesinnt warst. In Christus hat satan keinen Raum. Das bedeutet nicht, dass du perfekt bist. Es bedeutet, du bist beständig.
Unter allen Heiligen in der Vergangenheit, Gegenwart oder Zukunft wird es niemals eine andere Person geben, wie dich. Wer du bist, ist so selten wie eine Schneeflocke. Wir alle haben das Potenzial, die Natur von Christus zu haben und ein Teil Seines Leibes zu sein, aber keine zwei Teile sind exakt gleich. Du bist ein Original, einzigartig, ein Unikat in Gottes Königreich.
 
Von Herrlichkeit zu Herrlichkeit
2.Korinther 3,18 (ELB) sagt, Wir alle aber schauen mit aufgedecktem Angesicht die Herrlichkeit des Herrn an, und werden so verwandelt in dasselbe Bild von Herrlichkeit zu Herrlichkeit, wie es vom Herrn, dem Geist geschieht. Wenn du dort, wo du stehst, treu bist, dann wird dir mehr gegeben werden (Matthäus 13,12). Der Plan des Herrn für dich ist, dass du verändert wirst und von einer Herrlichkeit zur anderen geführt wirst.
Als Gott mich in den Dienst berufen hat, war meine erste Berufung, ein Student zu sein. Der Geist des Herrn befähigte mich, ein guter Student zu sein. Ich erwartete, dass Er mich das lehren würde, was ich wissen musste. Wenn ich eine Frage hatte, habe ich sie Ihm gestellt und geglaubt, dass Er mir antworten würde. Ich habe mich um meine Zweifel gekümmert, damit mein Glaube beständig funktionierte. Ich wollte jeden Bereich gänzlich auslöschen, den der teufel benutzen konnte, um mich davon abzuhalten, die Person zu sein, zu der ich berufen war.
Ich bin ein Teil des Leibes Christi, so wie du auch. Ich bin berufen, ein Teil der Braut zu sein, und das bist du auch. Ich unterscheide mich einzigartig von jedem anderen im Leib Christi, so wie du auch. Ich verherrliche Gott in meinem Leben, und das kannst du auch. Auf Grund der Entscheidungen, die ich getroffen habe, geschieht der Wille des Vaters in meinem Leben. Dasselbe kann auch für dich gelten. Ich habe mit Gott zusammengearbeitet, und der Heilige Geist hat alles beseitigt, was versucht hat, mich aufzuhalten. Du kannst das Gleiche tun und dieselben Ergebnisse erzielen.
 
Die richtige Haltung gegenüber der alten Natur
Ich identifiziere mich nicht mit der alten Natur, als wäre sie ich. Ich halte sie für tot, so wie Paulus es in Römer 6,11 lehrt. Alles aus der alten Natur, was direkt oder indirekt seinen Ursprung in satan hat, weise ich von mir. Ich kann mich in der Vergangenheit dem hingegeben haben, aber jetzt weise ich es von mir. Jeder Teil von mir, der durch die Adamsnatur geformt wurde und nicht dem entspricht, was Gott sagt, wer ich bin, den erkläre ich für tot. Der Mensch, den satan beeinflusst hat, ist nicht die Person, die ich bin.
Paulus hat seine alte Natur als tot betrachtet, obwohl das gesamte Werk noch nicht komplett abgeschlossen war. Wenn es bei Paulus funktioniert hat, und es auch bei mir funktioniert hat, dann wird es sicherlich auch bei dir funktionieren. Beantworte folgende Fragen aufrichtig, um herauszufinden, wo du geistlich stehst.
  • Habe ich die Entscheidung getroffen, mein Fleisch für tot zu erklären? Warum oder warum nicht?
  • Was hindert mich daran, Jesus von ganzem Herzen nachzufolgen?
  • Welche Lügen aus meiner alten Natur halten mich weiterhin gefangen?
Die neue Schöpfung, die in dir geformt wird, spiegelt das Maß deines Vertrauens wider, das du in Jesus als deinem Herrn hast. Die meisten Menschen vertrauen dem Herrn nicht von ganzem Herzen, und das begrenzt, wie viel Er tun kann. Wenn du dich schnell und dramatisch verändern möchtest, musst du Ihm mit allem in deinem Herzen vertrauen. Warum nicht jetzt anfangen? Wähle es, Ihm zu vertrauen, und Er wird Sein Werk in dir tun.
Viele Gläubige denken, Gott von ganzem Herzen zu vertrauen bedeutet, dass jeder Teil in dir Ihm vertraut. Ich weiß, das hört sich wie dieselbe Sache an, aber das ist es nicht. Ich habe die Entscheidung getroffen, Ihm zu vertrauen mit meinem ganzen Herzen, und dann hat Er sich um die Bereiche in mir gekümmert, die nicht in Übereinstimmung mit dieser Entscheidung waren, während Er meinen Sinn erneuert hat.
 
Das Hotelgleichnis
Um zu erklären, was es bedeutet, dem Herrn von ganzem Herzen zu vertrauen, gebrauche ich das Beispiel von einem großen Hotel, das eintausend Räume hat. Jedes Zimmer ist ein bestimmter Teil deiner Natur. Vielleicht vertraust du Gott in fünfzig dieser Räume, aber du hast neunhundertfünfzig Räume, in denen du Ihm nicht vertraust.
Wir neigen dazu, eine Tür nach der anderen aufzumachen. In einer einzigen Entscheidung habe ich mich festgelegt, den Generalschlüssel an Gott abzugeben, mit dem alle eintausend Räume geöffnet werden konnten. Er kann jede Tür öffnen, die Er öffnen möchte und wann immer Er es möchte.
satan versuchte, mich zu täuschen. er sagte, Gott würde alle Türen auf einmal aufmachen, und das wäre niederschmetternd. er sagte, alles, was ich falsch gemacht hatte, würde auf einmal ans Licht kommen. Das tut Gott nicht. Er fängt mit einem Raum an und hat dort Gemeinschaft mit dir. Dann kümmert Er sich um einen anderen Raum, der dich daran hindert, zur nächsten Ebene weiterzukommen, und zwar so lange, bis der Raum aufgeräumt ist.
Es könnte ein Zimmer geben mit fünfzig Dingen darin, die behandelt werden müssen, bevor das gesamte Zimmer dem Herrn vertraut. Er gibt dir die Gnade, dich um einen Bereich nach dem anderen zu kümmern. Wenn Er entscheidet, dass jetzt nicht mehr die Zeit ist, in diesem Zimmer zu arbeiten, dann macht Er die Tür zu und verschließt sie. Alles andere in diesem Raum ist bedeckt mit Gnade, bis die Zeit für den Heiligen Geist kommt, sich damit zu beschäftigen. Es wird nicht gegen dich verwendet.
Gott sieht bereits, was sich hinter jeder Tür in deinem Hotel befindet. Warum nicht Ihm den Generalschlüssel geben, damit Sein Werk in dir vervollständigt werden kann? Auf diese Weise wirst du Tag für Tag erneuert und wirst wie Christus. Es ist an der Zeit, ehrlich zu werden und zuzugeben, was du satan alles erlaubt hast zu tun, aus Unwissenheit, Unglauben oder Rebellion heraus.
 
Deine Entscheidung
In 1.Timotheus 1,13-14 (LUT) sagt Paulus über sich selbst, der ich früher ein Lästerer und ein Verfolger und ein Frevler war; aber mir ist Barmherzigkeit widerfahren, denn ich habe es unwissend getan, im Unglauben. Es ist aber desto reicher geworden die Gnade unseres HERRN samt dem Glauben und der Liebe, die in Christus Jesus ist . Paulus hat die Gemeinde verfolgt, aber er hat mehr überfließende Gnade empfangen, weil er es unwissend getan hat.
Gott richtet dich nicht, und Er verurteilt dich auch nicht. Er versucht, dich vor dem ewigen Gericht zu bewahren. Der Heilige Geist hilft dir zu sehen, welche Werke in satan ihren Ursprung haben. Warum solltest du etwas verteidigen wollen, das satan getan hat? Es sollte dein Wunsch sein, satanische, fleischliche Werke loszuwerden, damit sie mit Gottes Werk ersetzt werden können.
Gott gibt jedem die Möglichkeit, sich für Ihn zu entscheiden. Er übergeht nicht deine Freiheit zu wählen, aber Er beeinflusst deine Entscheidung. satan tut dasselbe. er kann dich nicht dazu zwingen, die falsche Richtung zu wählen, aber auch er versucht dich zu beeinflussen.
Wenn du dich nicht Gott hingibst, hast du dich bereits satan hingegeben. Du bist in seinem Königreich, und er hat Zugang zu dir. Es gibt Begrenzungen dafür, was Gott satan erlauben wird zu tun, aber er kann dein Leben erbärmlich machen. Die Entscheidung ist bei dir. Du allein wirst vor Gott stehen und die Konsequenzen deiner Entscheidung tragen.
Wir sind gewarnt in Offenbarung 3,5 (LUT), Wer überwindet, der soll mit weißen Kleidern angetan werden, und ich werde seinen Namen nicht austilgen aus dem Buch des Lebens, und ich will seinen Namen bekennen vor meinem Vater und vor seinen Engeln. Diese Schriftstelle wird die Furcht des Herrn in dich legen. Warum sollte Er sagen, Er wird deinen Namen nicht auslöschen, wenn das nicht möglich wäre? Du kannst nur sicher sein, wenn du dein Fleisch und satan überwindest. Die Entscheidung, die du jetzt triffst, legt fest, welche Position du in der Ewigkeit einnehmen wirst.
 
Das Zeitalter der Gnade
Wir leben im Zeitalter der Gnade, aber was geschieht, wenn die Gnade abläuft? Was, wenn Gott entscheidet, Seine Gnade zu beenden? Wenn sie im Alten Testament bestimmte Gesetze gebrochen haben, wurden sie zu Tode gesteinigt. In 5.Mose 18,20-22 wird uns gesagt, dass, sobald ein Prophet einmal eine falsche Prophetie aussprach, er zu Tode gebracht wurde. Wie viele bekennende Propheten wären denn heute noch unter diesem Maßstab am Leben?
In Apostelgeschichte 5,1-5 haben Hananias und Saphira den Heiligen Geist belogen und sind auf der Stelle tot umgefallen. Der Zeitraum zwischen dem Moment der Sünde gegen Ihn, bis das Gericht stattfand, war unmittelbar, und das war im Zeitalter der Kirchengemeinde.
Seit bereits über zweitausend Jahren sind wir nun im Zeitalter der Kirchengemeinde. Die Zeitspanne zwischen Ungehorsam und Gericht hat sich hinausgezögert. Ob du es bemerkst oder nicht, gerade jetzt wird sie wieder kürzer. Die Zeit der Verzögerung verringert sich. In 1.Petrus 4,17 (LUT) steht, Denn die Zeit ist da, dass das Gericht anfängt an dem Hause Gottes. Wenn aber zuerst an uns, was wird es für ein Ende nehmen mit denen, die dem Evangelium Gottes nicht glauben?
Wir neigen dazu, die Schriftstelle zu ignorieren, die sagt, Darum sieh die Güte und die Strenge Gottes (Römer 11,22a). Wir lassen Matthäus 10,28 (LUT) außer Acht, Und fürchtet euch nicht vor denen, die den Leib töten, doch die Seele nicht töten können; fürchtet euch aber vielmehr vor dem, der Leib und Seele verderben kann in der Hölle . Du kannst Gnade nicht einfordern.
In 2.Mose 33,19 (LUT) lesen wir, Und Er sprach: Ich will vor deinem Angesicht all meine Güte vorübergehen lassen und will vor dir kundtun den Namen des HERRN. Wem ich gnädig bin, dem bin ich gnädig; und wessen ich mich erbarme, dessen erbarme ich mich. Diese Wahrheit wird wiederholt in Römer 9,15 und 18. Wenn jeder auf dieser Welt denkt, Gott sollte jemandem Gnade geben, aber Er es nicht tut, bleibt es immer noch Seine Entscheidung. Er ist Gott der Herr. Wer, denken wir, sind wir, wenn wir Ihn in Frage stellen? Gott wird Seine Entscheidungen treffen; jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, dass du deine Entscheidung triffst.
 
Du entscheidest: Wer bist du, und wer wirst du sein?
Wem du dienst, legt fest, wer du bist. Gott hat bereits entschieden, wer du bist. Wirst du zu der Person werden, von der Gott bereits jetzt sagt, dass du sie bist? Wenn das so ist, dann muss Jesus beständig der tatsächliche Herr deines Lebens sein. Wenn du Ihm nicht vertrauen wirst, dich nicht nach Ihm ausstreckst und nicht bereit zur Veränderung bist, dann hast du bereits deine Wahl getroffen. Gott sei Dank ist Umkehr möglich, und du kannst deine Entscheidung ändern.
Du bist Gottes Kind, und Er hat einen herrlichen Plan für dich. Bitte den Heiligen Geist, dir Offenbarung darüber zu geben, wer du bist.
  • Was sind die Gründe, warum ich Gott nicht vertraue?
  • Warum widerstehe ich der Verwandlung in diese einzigartige Person, zu der ich berufen bin?
  • Wer bin ich, und wer möchte ich werden?