Book Extracts

The first chapter of each book

 

Wie Liebe wächst

Wie Liebe wächst

Dieses Buch wurde geschrieben um dir zu zeigen, wie die Liebe in dir wachsen kann.

 

 

 

Inhaltsverzeichnis

Was ist Liebe? ..... 1
Nicht genug Liebe! ..... 4
Gottes Liebe sichtbar gemacht ..... 7
Was Gott sich von dir wünscht ..... 8
Brauchst du mehr Liebe? ..... 14
Was ist das Problem? ..... 21
Die Antwort ..... 25
Wie wandelte Jesus mit dem Vater? ..... 33
Ein persönliches Zeugnis ..... 35
Liebe säen und ernten ..... 39
Einige praktische Beispiele des Säens ..... 41
Ein Gedanke zum Abschied ..... 52

 

 

WAS IST LIEBE?

Liebe ist das grundlegende Thema in Gottes Wort. Liebe ist die Essenz von Gottes Charakter und die Grundlage seines Wesens. Das griechische Wort „Agape“ wird benutzt, um die Liebe Gottes zu bezeichnen, und wird definiert als Zuneigung, Güte und ein „Fest der Liebe“ oder ein Fest der Nächstenliebe. Liebe ist weit mehr als das, was Gott tut. Liebe ist, wer Gott ist. Seine Liebe ist so unermesslich, dass sie „Fest der Liebe“ genannt wird.

Bist du schon einmal auf einem Fest gewesen? Ich stelle mir unter so einem Fest ein Mahl vor, mit einem derart überreichen Angebot, dass dort mehr ist als alle Gäste jemals essen könnten! Gottes Liebe ist derartig groß, dass sie überreichlich vorhanden ist (mehr als genug) für jeden, der jemals auf dieser Erde geboren wurde. Er ist mehr als genug!

Alles, was Gott tut, kommt aus einem Herzen der Güte und dem Wunsch, uns Liebe zu erweisen. Agape - Liebe kommt vom Herzen, und jedes Reservoir echter Liebe, das in uns gefunden wird, stammt von Gott.

Jeder Mensch auf Erden hat das Bedürfnis, geliebt zu werden und auch andere zu lieben. Gott gab den Menschen diese Sehnsucht nach Liebe. Sie ist der eigentliche Grund für unser Leben und der Sinn, nach dem jeder Mensch sucht. Gott allein kann diese Sehnsucht nach Liebe erfüllen. Jeder Mensch auf dieser Welt braucht eine Liebesbeziehung mit dem allmächtigen Gott, der Liebe IST. Viele Leute würden bezeugen, dass Reichtum, Ruhm und Erfolg niemals die Sehnsucht ihrer Herzen erfüllen können, weil sie sich in Wirklichkeit danach sehnen, vollständig geliebt zu werden. Sogar wenn die Welt sagt: „Du hast es geschafft!“, ist ihnen doch bewusst, dass ihre Herzen immer noch leer und unerfüllt sind.

Leuten, die verloren sind, ist oft nicht bewusst, dass sie auf der Suche nach Gottes Liebe sind. Sie wissen nur, sie fühlen sich innerlich leer und es scheint nichts zu geben, was diese Leere ausfüllen könnte. Sie sehnen sich nach etwas, das ihrem Leben Bedeutung verleiht und versuchen, dies in Süchten, im Erfolgsstreben, in Beziehungen und vielen anderen Dingen zu finden. Dabei ist Gottes Liebe das einzige, was ihre Herzen ausfüllen kann. Solche Liebe entspringt einer persönlichen, innigen Beziehung mit dem Vater, der sie erschuf. Jeder Mensch auf dieser Erde braucht eine Liebesbeziehung mit der Quelle der Liebe.

Die Welt kann Gottes Liebe nicht verstehen. Oft kann sie diese nicht einmal erkennen. Johannes 3:16 lautet: „Denn so hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab...“ damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verloren geht, sondern statt dessen ewiges Leben haben würde. Nur durch Erlösung kannst du Gottes Liebe in dein Herz aufnehmen. Wenn du Jesus als deinen persönlichen Retter angenommen hast, kannst du die Vorzüge von Gottes gewaltiger Liebe erleben.

In der Bibel wird Gottes Liebe sehr deutlich erklärt, was uns zu der Erkenntnis führt, dass wir ihn wiederum lieben können. Sowohl im Alten als auch im Neuen Testament gibt es viele Beispiele von Leuten, die eine persönliche Liebesbeziehung mit Gott genossen. Diese Art inniger Verbundenheit steht auch dir zur Verfügung, aber Gott zu lieben muss über bloße Worte hinausgehen. Du musst deinen Worten „Werke“ hinzufügen, damit sie wirklich wert haben, denn Liebe ist nutzlos, wenn sie nicht von den entsprechenden Taten begleitet wird.

Man mag zum Beispiel seine Frau und seine Kinder sehr lieben, aber das bedeutet nicht sehr viel, wenn du es ihnen nicht sagst und es ihnen nicht zeigst. Ich bin schon seit über dreißig Jahren verheiratet und meine Frau genießt es immer noch, wenn ich ihr sage: „Ich liebe dich.“ und ich höre es auch sehr gerne! Sie freut sich ebenso, wenn ich etwas tue, um ihr meine Liebe zu beweisen. Sowohl die Worte als auch die Taten sind nötig.

Das gleich gilt auch für Gott. Er sagt uns und Er zeigt uns, dass Er uns liebt, und Er wünscht sich, dass wir ihm wiederum sagen, dass wir ihn lieben und durch unsere Taten seine Liebe erwidern. Ein altes Sprichwort sagt: „Worte sind Schall und Rauch!“. Viele Leute bekennen, dass sie Gott lieben, aber stimmen ihre Taten auch mit ihren Worten überein?

Gottes Liebe produzierte immer schon die entsprechenden Taten. Gott gab uns seinen einzigen Sohn. Jesus gab sein Leben für uns. Jesus heilte die Kranken und erweckte die Toten zum Leben. Wenn du Zeit mit Jesus verbringst, wirst du mehr über seine Liebe zu dir lernen. Du wirst anfangen zu verstehen, dass Gottes Liebe niemals passiv ist. Wenn Gottes Liebe in deinem Herzen ist, dann werden Dinge geschehen! Wirkliche Liebe fließt, wenn du dich Gott von Herzen und nicht vom Verstand her mitteilst, und diese Liebe drückst du durch Taten aus, so wie Gott dir seine Liebe darin gezeigt hat, dass Er dir seinen Sohn gab.

NICHT GENUG LIEBE!

Gott ist Liebe, aber wie gelangen wir dahin, dass sich seine Liebe in unserem Leben verbreitet? Sogar die Christen, die ja zum Vater gehören, scheinen oft nicht genug Liebe zu haben. Bei den meisten von uns ist die Liebe Gottes nicht in unsere Herzen ausgegossen. (Römer 5:5) Wir mögen eine Beziehung mit Gott unterhalten, die uns in einem gewissen Maß befriedigt, aber in Wirklichkeit haben wir nicht genug von Gottes Liebe, die in unserem Leben wirkt. Wir müssen als Gläubige unbedingt lernen, wie wir einen ununterbrochenen Fluss der Liebe Gottes in unseren Herzen erleben können, damit wir diese Liebe Gottes für uns selbst genießen können, und auch Überfluss an Liebe für andere haben.

Es kann sein, dass eines der ersten Dinge, die du herausfinden wirst, wenn du versuchst Gott und andere zu lieben, ist, dass du nicht in der Lage bist so zu lieben wie Gott es tut, weil du von den Sünden und Bürden deines Lebens daran gehindert wirst. (Hebräer 12:1,2) Wenn dein Gehorsam Gott gegenüber wächst, werden Sünden und Bürden schnell offenbar, weil sie versuchen werden, dich daran zu hindern, deinen Gehorsam zu vollenden. Wenn du dich von ihnen eine nach der anderen abwendest, so wie Gott sie dir aufzeigt, dann kannst du vorangehen und tun, was Gott dir sagt.

Dir muss unbedingt klar sein, dass du nicht alles auf einmal ändern kannst. Sowie Gott dir die Augen öffnet, das du die Sünde in Deinem Leben erkennst, kehre dich aufrichtig davon ab, und die Sünde, die Er dir offenbart hat, wird weg genommen werden. Du wirst nicht über Nacht „vollkommen“ werden, aber du kannst damit anfangen, Tag für Tag Hindernisse zu beseitigen, so dass du immer freier wirst um dem Herrn zu dienen.

Je entleerter du von dir selbst und Sünde wirst, desto mehr kannst du mit der Liebe Gottes erfüllt werden. Am Anfang fühlte ich mich ein wenig entmutigt, als mir bewusst wurde, dass mir einerseits Gottes Liebe mangelte, ich aber andererseits voll von Sünden und Bürden war. Ich wollte doch wirklich Gottes Liebe in meinem Herzen haben. Der Herr zeigte mir folgendes kleine Gleichnis, das mir sehr half.

Wenn Du ein Fass voller Schmutz hast, kann es nicht mit anderen Dingen gefüllt werden. Wenn Du eine Schaufel, einen Löffel, oder sonst was, was du handhaben kannst, nimmst, dann kannst Du dieses Fass leeren, indem Du kontinuierlich, Löffel für Löffel, den Schmutz aus dem Fass holst. Selbst wenn Du nur einen Löffel voll pro Tag herausholst, wird das Fass schließlich doch leer.

Ich entschloss mich, genau das mit den Sünden und Bürden meines Lebens zu tun. Ich wusste, dass ich letztendlich den „Schmutz“ aus meinem Leben entfernen würde, wenn ich mich täglich mit wenigstens einem Hindernis oder einer Sünde befassen würde. Es hat funktioniert! Ich bin nicht vollkommen, aber Gott hat genug Sünde in meinem Leben aufgearbeitet und ausreichend Hindernisse beseitigt, so dass ich einen stetigen Fluss überfließender Liebe und tägliche Gemeinschaft mit meinem Vater genieße.